Diamantene Hochzeit – Einladungen, Menü-Karten und Tischdeko

Es sind einige Wochen vergangen seit meinem letzten Beitrag hier – aber das hat auch einen großen Grund und dieser heißt Paulina. Mitte April kam meine kleine Tochter auf die Welt und die ersten Wochen drehten sich natürlich nur um dieses kleine Wunder. Dazwischen bekam ich noch ziemlichen Stress, da meine Großeltern diamantene Hochzeit feierten – ja 60 Jahre ist wirklich eine lange Zeit um verheiratet zu sein und so ein Anlass gehört natürlich gefeiert. Für diese Feier gab es einiges zu organisieren und zu basteln – von Einladungen angefangen über die Menükarten bis zur Tischdekoration.

Nun, dann beginne ich einfach einmal mit den Einladungen. Ich hab das Format an das vorhandene Hochzeitsfoto angepasst. Für die Grundkarte selbst hab ich Farbkarton in Saharasand benutzt, auf welchen ich die Ranke aus dem Stempelset „Everything Eleanor“ ebenfalls in Saharasand gestempelt habe. Das Foto selbst wurde mit der Trio-Stanze „Elegante Ecken“ bearbeitet, bevor ich es auf Farbkarton in Brombeermousse – leider eine der In-Colors von 2014-2016, die sich mit dem Katalogwechsel nun verabschiedet hat – geklebt habe.

diamantenehochzeit_einladung

Das Herz wurde ebenfalls aus Farbkarton in Brombeermousse gestanzt und anschließend mit 3D-Klebepads aufgeklebt. Die „60“ habe ich mit Hilfe der Big Shot und den Framelits Formen „Große Zahlen“ ausgestanzt. Verziert wurde die Karte mit dem Spitzenband in Saharasand (dieses war leider ebenfalls ein Auslaufprodukt des Vorjahres-Kataloges) und einem Strasssteinchen in Bezug auf das „Diamantene“ bei diesem Hochzeitsjubiläum.

Zuletzt gab’s noch ein kleines Etikett in Saharasand auf das Herz, auf welches ich die „Einladung“ aus dem Stempelset „So viele Jahre“ gestempelt habe.

Und so sah die Massen-Produktion dann bei mir am Basteltisch aus 😉

_MG_3512

Für die Menükarten hab ich mich weiterhin an die zwei Farben – Saharasand und Brombeermousse gehalten. Das Format war hier größer gewählt – um die verschiedenen Speisen im Inneren der Karte noch in leserlicher Schrift abdrucken zu können. Diesmal kam kein Foto drauf, einige Basis-Elemente der Einladung wurden jedoch übernommen um den symbolischen „roten Faden“ zu erhalten. Das Etikett wurde diesmal mit dem Alphabet-Drehstempel gestempelt, welcher von Stampin‘ Up im neuen Katalog nicht mehr weitergeführt wird – schade, denn nun sind der Stempel und ich endlich Freunde geworden nach langem Üben. 😉

_MG_3518

 

Zu guter Letzt wurde auch noch Tisch-Dekoration benötigt. Als Streudekoration wurden kleinen und großen Herzen, welche ich aus Farbkarton in Brombeermousse gestanzt hatte, verwendet. Dazu kamen pro Tisch drei von mir dekorierte Gläser mit Kerzen und Pfingstrosen.

Für die Gläser mit den Duftkerzen – sie rochen herrlich nach Kirsche – habe ich das Spitzenband in Saharasand rund um die Gläser gewickelt und mit der Heißklebepistole gemeinsam mit einem ausgestanztem Herz befestigt.

_MG_3524

Bei den Gläsern mit den Pfingstrosen ging ich ähnlich vor. Hier wurde ebenfalls das Spitzenband in Saharasand rund um das Glas gewickelt und gemeinsam mit der ausgestanzten „60“ befestigt.

_MG_3525

Ich hoffe ich konnte euch damit ein paar Anregungen geben für die Gestaltung eines solchen Festes. Natürlich hab ich auch eine Karte für meine Großeltern gebastelt, welche dann gemeinsam mit unserem Geschenk übergeben wurde – diese zeig ich euch aber beim nächsten Blog Post.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend!

Bettina

Verwendete Produkte von Stampin‘ Up:

  • Farbkarton Saharasand
  • Farbkarton Brombeermousse
  • Stempelkissen Saharasand
  • Stempelset „Everything Eleanor“
  • Stempelset „So viele Jahre“
  • Alphabet-Drehstempel
  • 7/8″ Spitzenband in Saharasand
  • Triostanze Elegante Ecken
  • Stanze Herzblatt
  • Big Shot
  • Framelits Formen „Große Zahlen“
  • Zierelemente Basic „Strassschmuck“
  • Papierschneider
  • SNAIL Klebemittel
  • Itty Bitty Stanzenpaket

 

Dieser Beitrag wurde unter Creative Life, Stampin' Up! abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.